Inhalt:

Aber sicher gehen Lernen und Leben zusammen!

Das ist schließlich die Idee hinter der Lehre: Du erlernst anspruchsvolle praktische Fertigkeiten dort, wo man sie am besten – und am schnellsten – erlernt: in der Praxis. Das nötige Hintergrundwissen erwirbst du in der Berufsschule.


Wetten, dass sich das Lernen für dich völlig neu und richtig spannend anfühlen wird?
Das Bild zeigt einen jungen Mann, welcher mit einer großen Bohrmaschine ein Loch in das Werkstück bohrt.
Zu den Inhalten:

Lehre: warum?


4 gute Gründe für eine Lehre

Rein ins Leben!

Weniger aus Büchern, mehr vom Leben lernen: 80 % der Lehrausbildung spielen sich in der betrieblichen Praxis ab, 20 % in der Berufsschule. Respekt!

Jobeinstieg statt Schulalltag.

Vom ersten Tag an im Berufsleben stehen und Berufserfahrung sammeln: Du genießt die praktische Abwechslung in deinem Beruf und trägst – mit jedem Jahr mehr – die Verantwortung. Respekt!

Einkommen statt Taschengeld.

Leistung bringen, die honoriert wird: Deine Lehrlingsentschädigung beträgt im letzten Lehrjahr – je nach Lehrberuf – zwischen 656,- EUR und 1.849,- EUR im Monat! Respekt!

Fachkarriere statt Akademikerschwemme.

Meisterprüfung, Weiterbildung oder selbständig machen: Fast jede 3. Führungskraft in Österreich hat mit der Lehre angefangen! Respekt!

Vielfalt Lehre


Bunt wie das Leben

Rund 200 Lehrberufe gibt es in Österreich. Für technisch Interessierte oder für Kontaktfreudige, für Organisations-Genies oder für Zahlentiger, für Geschickte oder für Kraftvolle, für Allwettertypen oder für „Büropflanzen“...

Diese Lehrberufe kennt jede/r:

  • Bürokaufmann bzw. Bürokauffrau
  • MetalltechnikerIn
  • Restaurantfachmann bzw. Restau- rantfachfrau
  • TischlerIn
  • Koch /Köchin
  • InstallateurIn (Installations- und GebäudetechnikerIn)

Auch diese Lehrberufe gibt es:

  • Medienfachmann bzw.
  • Medienfachfrau
  • ZahntechnikerIn
  • LabortechnikerIn
  • VermessungstechnikerIn
  • MasseurIn

Und sogar diese:

  • LuftfahrzeugtechnikerIn
  • GeoinformationstechnikerIn
  • SonnenschutztechnikerIn
  • KlavierbauerIn
  • … und viele andere!

Duales System

Die Kombi aus Arbeit und Schule

Pro Lehrjahr 42 Wochen im Betrieb und 10 Wochen in der Berufsschule:

Das ist das „duale System“ der Lehre in Österreich – und der richtige Mix aus viel Praxis und der notwendigen Theorie.

So geht Lehre

Schritt für Schritt zum Traumberuf

Kann jede/r eine Lehre machen? (Eigentlich JA!). Wie fängt man eine Lehre an? Und wie, wann und als was ist man damit fertig? Hier erfährst du alles: so kurz wie möglich – und so genau wie nötig :- )

So geht Lehre noch

Lehre oder Matura? Warum nicht beides? Schon während der Lehre kannst du Teile der Berufsreifeprüfung ablegen. Genauso wie du nach der Matura mit einer Lehre eine überlegenswerte Alternative zum Studium hast.